One point makes all the difference

Wo sind die guten alten Zeiten, wo ich mich nicht im geringsten für irgendeine Sportart interessiert habe? Nicht, daß ich mich jetzt aktiv an irgendeiner beteiligen würde. Zumindest nicht aktiver als es bis vor den Bildschirm zu schaffen und alle richtigen Knöpfe zu drücken, die es mir ermöglichen, die Swans spielen zu sehen.

Ich trauere den Zeiten nach, wo ich noch nicht besessen von einem Sport und einem Team war und nicht wußte, was AFL ist. Denn so mußte ich nun miterleben, wie mein Team nach einem grandiosen letzten Jahr, einer nervenaufreibenden Saison und einem erneuten Einzug ins Finale dieses diesmal um einen Punkt verloren hat. Noch dazu gegen die erklärte Haß-Mannschaft eines jeden Swan Fans: die West Coast Eagles.

Wie auch schon im letzten Jahr war das AFL Grand Final: Sydney Swans vs. West Coast Eagles. And this year the winner was not Sydney.

Umso tragischer als wir uns diesmal das Spiel mit ein paar Bekannten, von denen die Hälfte West Coast Fans waren, angeschaut haben. Manch einer mag ja sagen, daß das nur fair war, nachdem im Jahr davor die Eagles verloren haben. Aber ich halte hier nichts von Fairness.

Die Eagles die!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

+ 15 = 17